25% Rabatt + 1 GRATIS MIX bei Bestellungen über 100€. Mit dem Code: YSBF 25% Rabatt + 1 GRATIS MIX. Mit dem Code: YSBF
JETZT KAUFEN

DEIN LEITFADEN ZU PFLANZLICHER MILCH

Möchtest du auf pflanzliche Milch umsteigen? Hier bekommst du eine Übersicht über 8 pflanzliche Milchalternativen! (Plus, ein Rezept um deine eigene herzustellen!)


Wann hattest du das letzte Mal ein Glas Milch zu deinem Abendessen?

 

Jahrzehntelang wurde uns eingetrichtert, 2-3 Gläser Vollmilch pro Tag zu trinken, um starke Knochen aufzubauen und zu erhalten. Ich kann mich noch an diese “Got Milk?”-Werbung erinnern, die Prominente mit einem Milchschnurrbart zeigte!

 

Heutzutage konsumieren Amerikaner wesentlich weniger Kuhmilch als früher. Laut USDA ist der Milchkonsum in den letzten 40 Jahren um fast 40% zurückgegangen, während die Verkäufe von Milchalternativen gestiegen sind.

 

Also warum entscheiden sich immer mehr Menschen für Pflanzen statt Kühe? Und was macht pflanzliche Milch zu einer besseren Option als Kuhmilch?

DAS PROBLEM MIT KUHMILCH

Seit mehreren Jahren wirbt die Milchindustrie für die Vorteile von Kuhmilch, indem sie angibt, dass dies die beste Kalziumquelle ist.

 

Kalzium ist ein essentielles Mineral, das unser Körper für gesunde Knochen, Muskeln und Herz benötigt. Wenn wir nicht genug Kalzium durch unsere Ernährung bekommen, beginnt unser Körper, es aus unseren Knochen zu entnehmen, was zu Osteoporose führen kann.

 

Neue Studien zeigen jedoch, dass das Trinken von Milch die Knochengesundheit möglicherweise überhaupt nicht fördert. In einer Harvard-Studie mit männlichen Gesundheitsexperten und weiblichen Krankenschwestern hatten Personen, die ein Glas Milch oder weniger pro Woche tranken, kein höheres Risiko, sich Knochen zu brechen als Personen, die 2 oder 3 Gläser Milch pro Woche tranken.

 

Darüber hinaus zeigte eine Studie aus dem Jahr 2014, in der Osteoporose bei älteren Erwachsenen untersucht wurde, dass ein höherer Milchkonsum im Teenageralter nicht mit einem geringeren Risiko für Hüftfrakturen verbunden war. Schlimmer noch, das Trinken von Milch kann das Risiko von Knochenbrüchen bei Frauen sogar erhöhen.

 

Eine weitere Studie aus dem Jahr 2014 ergab, dass Frauen, die zwei oder mehr Gläser Kuhmilch pro Tag tranken, ein höheres Bruchrisiko hatten als ihre Kolleginnen, die weniger als ein Glas pro Tag tranken.

 

Also, wenn Milch keine sichere Kalziumquelle ist, was dann? Samen, Bohnen und Mandeln enthalten alle hohe Mengen Kalzium, doch ohne die mit Milchprodukten verbundenen Gesundheitsrisiken.

 

Wenn du noch mehr Gründe suchst um Milchprodukte aufzugeben – es gibt weitere besorgniserregende Studien die den Verzehr von Kuhmilch mit einem höheren Krebsrisiko in Verbindung bringen…

 

Eine vom American Journal of Clinical Nutrition veröffentlichte Studie kam zu dem Schluss, dass Männer, die zwei oder mehr Gläser Milch pro Tag trinken, doppelt so häufig an fortgeschrittenem Prostatakrebs erkranken wie Männer, die keine Milch trinken.


Es ist immer noch unklar, wie Milchprodukte Krebs verursachen können. Wissenschaftler glauben jedoch, dass es möglicherweise mit dem Kaseinprotein, den Hormonen und Antibiotika in Milchprodukten oder dem insulinähnlichen Wachstumsfaktor zusammenhängt.

PFLANZLICHE MILCH: EINE GESUNDE ALTERNATIVE

plant-based milk

Es gibt viele Kontroversen darüber, ob man sie "Milch" nennen kann oder nicht, wenn man bedenkt, dass die Definition von Milch folgende ist: "Eine undurchsichtige weiße Flüssigkeit, die reich an Fett und Eiweiß ist und von weiblichen Säugetieren zur Ernährung ihrer Jungen ausgeschieden wird." Eines ist jedoch sicher: Diese milchfreien Alternativen werden bleiben!

 

Also was macht pflanzliche Milch gesünder als Kuhmilch? Zum einen enthalten sie keine Hormone oder Antibiotika. Hormone sind ein Grund warum Milchprodukte mit Akne und einigen Krebsarten (wie dem oben genannten Prostatakrebs) in Verbindung gebracht werden.

 

Milchkonsum ist auch mit Herzerkrankungen verbunden. Eine von der Harvard Chan School durchgeführte Studie ergab, dass die Teilnehmer ihr Risiko für Herzerkrankungen um fast 30% reduzierten, als sie Vollfett-Milchprodukte durch Kohlenhydrate aus Vollkornprodukten ersetzten.

 

Und im Gegensatz zu Kuhmilch, ist pflanzliche Milch laktosefrei. Warum spielt das eine Rolle? Weil “65 Prozent der menschlichen Bevölkerung eine verminderte Fähigkeit haben, Laktose nach dem Säuglingsalter zu verdauen.“ Wenn du jemals nach dem Verzehr von Milchprodukten Blähungen, Magenverstimmung oder sogar Durchfall hattest, solltest du in Betracht ziehen, auf eine milchfreie Milch umzusteigen, die deinen Darm schont!

 

Pflanzliche Milch ist auch gesünder für den Planeten! Eine Studie der Oxford Universität zeigt, dass ein Glas Kuhmilch dreimal so viele Treibhausgasemissionen verursacht wie Nichtmilch.

 

Falls du keine Punkte gezählt hast – das sind 4 für pflanzliche Milch und 0 für Kuhmilch.

8 PFLANZLICHE MILCHALTERNATIVEN ZUM AUSPROBIEREN

Wenn es darum geht deine pflanzliche Milch auszusuchen, gibt es zahlreiche Möglichkeiten. Seit ihrer zunehmenden Beliebtheit gibt es pflanzliche Milch in vielen Formen und unterschiedlichen Geschmacksprofilen und Nährwerten.

 

Aber keine Sorge – wir haben die harte Arbeit für dich erledigt! Wir zählen die beliebtesten pflanzlichen Milchalternativen auf, um dir bei der Entscheidung zu helfen, welche für dich am besten geeignet ist.

 

Bonus: Die meisten pflanzlichen Milchprodukte sind lagerstabil, wodurch sie leicht aufzufüllen sind!


MANDELMILCH

Mandelmilch wird aus in Wasser eingeweichten blanchierten Mandeln hergestellt.

 

Vorteile: 

 

Nachteile: 

  • Proteinarm im Vergleich zu anderen pflanzlichen Milchprodukten
  • Um 4 Liter Mandelmilch herzustellen werden etwa 3500 Liter Wasser benötigt (das ist immer noch weniger Wasser als für die Herstellung von 4 Litern Milch!)
  • Nüsse sind eine häufige Allergie bei Kindern und Erwachsenen

Verwendung: Aufgrund ihrer leichten Konsistenz passt Mandelmilch perfekt zu Smoothies!

 

REISMILCH

Reismilch wird aus gemahlenem Reis und Wasser hergestellt.

 

Vorteile: 

  • Gute Wahl für Menschen mit Nuss- und Sojaallergien
  • Natürlich süßer als andere pflanzliche Milch

 

Nachteile: 

  • Nährstoffarm

Verwendung: Aufgrund ihrer leichten Konsistenz genießt man Reismilch am besten im Müsli oder pur im Glas.

 

HAFERMILCH

Hafermilch ist der neue Liebling unter den pflanzlichen Milchprodukten. Sie wird durch Einweichen, Mischen und Sieben von Hafer durch ein Käsetuch hergestellt.

 

Vorteile:

 

Nachteile: 

 

Verwendung: Dank ihrer cremigen Konsistenz eignet sich Hafermilch perfekt für die Herstellung hausgemachter Lattes!

 

QUINOA-MILCH

Quinoa-Milch wird durch Einweichen, Mischen und anschließendes Sieben von Quinoa durch ein Käsetuch hergestellt.

 

Vorteile:

  • Gute Proteinquelle
  • Gute Faserquelle
  • Zuckerarm

 

Nachteile: 

  • Schwierig in gängigen Lebensmittelgeschäften zu finden

Verwendung: Füge Quinoa-Milch zu Smoothies, hausgemachten Lattes und Haferflocken hinzu!

 

SOJAMILCH

Sojamilch ist die ursprüngliche pflanzliche Milch. Sie wird aus Sojabohnen und gefiltertem Wasser hergestellt.

 

Vorteile:

  • 7-12g Protein pro 250ml
  • Oft mit Kalzium und Kalium angereichert

Nachteile:

Verwendung: Sojamilch eignet sich hervorragend für den puren Genuss, oder für Smoothies, zum Kochen und Backen.

 

KOKOSMILCH

Kokosmilch wird aus gefiltertem Wasser und Kokoscreme hergestellt. Im gekühlten Gang wird sie oft als "Kokosnussgetränk" bezeichnet, da sie stärker verdünnt ist als Kokosmilch in Dosen, die häufig zum Kochen von Currys verwendet wird.

 

Vorteile:

  • Cremige Konsistenz
  • Kann angereichert werden, um eine gute Kalziumquelle zu sein

 

Nachteile:

  • Proteinarm
  • Reich an gesättigten Fettsäuren

Verwendung: Kokosmilch passt super zu Smoothies und Curries.

 

HANFMILCH

Hanfmilch wird hergestellt, indem ganze Hanfsamen in Wasser eingeweicht und dann die Flüssigkeit von einem Käsetuch abgesiebt wird. (Obwohl die Hanfpflanze zur Herstellung von Marihuana verwendet wird, verursacht Hanfmilch keine bewusstseinsverändernden Wirkungen und enthält nur geringe Spuren von THC.) 

 

Vorteile: 

  • Hat mehr Eiweiß und gesunde Fette als Mandelmilch
  • Hat weniger Kalorien als Kuhmilch
  • Enthält essentielle Fettsäuren

 

Nachteile: 

  • Kommerzielle Sorten beinhalten häufig Verdickungsmittel und andere Zusatzstoffe.

Verwendung: Hanfmilch hat einen natürlichen, butterartigen, nussigen Geschmack und eignet sich daher am besten zum Kochen und Backen.

 

CASHEWMILCH

Ähnlich wie Mandelmilch wird Cashewmilch aus dem Einweichen und Sieben von rohen Cashewnüssen hergestellt.

 

Vorteile:

  • Enthält gesunde Fette
  • Gute Proteinquelle

 

Nachteile: 

  • Im Laden gekaufte Versionen enthalten häufig Zucker, Öle und Konservierungsstoffe

Verwendung: Aufgrund ihrer cremigen Textur passt Cashewmilch in fast alles. Probiere sie in deiner Suppe oder Haferflocken!

WIE DU DEINE EIGENE CASHEWMILCH HERSTELLST

Deine eigene Milch auf pflanzlicher Basis herzustellen ist einfacher als du denkst und erfordert nur wenige Zutaten.

 

  1. Weiche 130g Cashewnüsse 15 Minuten in sehr heißem Wasser oder 1–2 Stunden oder länger in Wasser mit Raumtemperatur ein.
  2. Die Cashewnüsse abtropfen lassen, abspülen und in einen Mixer mit 0.75–1 Liter Wasser geben. 30 Sekunden bis 1 Minute, oder bis sie glatt und schaumig sind, auf hoher Stufe mixen.
  3. Falls gewünscht, Datteln oder Ahornsirup zum Süßen hinzufügen.

 

Du kannst deine Cashewmilch bis zu drei bis vier Tage in einem Glas oder Behälter im Kühlschrank aufbewahren. Wenn sie sich trennt, schüttele sie einfach vor dem Gebrauch.

WIE DU ZU PFLANZENMILCH WECHSELST

Bereit, auf pflanzliche Milch umzusteigen? Ich empfehle, ein paar zu probieren, um herauszufinden, welche du bevorzugst. Oft ist das, was dir in Suppen und Curries schmeckt, nicht das gleiche, das du im Müsli haben willst, also tut es nicht weh, sich umzusehen!

 

Glücklicherweise gibt es so viele pflanzliche Optionen, dass du garantiert eine findest, die deinem Gaumen und deinen Ernährungsbedürfnissen entspricht.

SAG UNS IN DEN KOMMENTAREN

Was ist deine Lieblingsmilch auf pflanzlicher Basis?

LIES WEITER...

Du musst den AGB zustimmen. Vielen Dank für den Eintrag in unsere Mailingliste! Vielen Dank! Wir benachrichtigen Dich, sobald das Produkt verfügbar ist! Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse an. Dein Warenkorb ist leer Zwischensumme Hinweis Ich stimme den AGB zu. Kasse warenkorb Erfolg In den Warenkorb Artikel verblieben Artikel verblieben