Tipps für den Kauf von Proteinpulver

Welches ist das beste Proteinpulver? Your Super Gründerin Kristel gibt dir Tipps, was du beim Kauf von Proteinpulver beachten solltest.

Kristel de Groot Apr 08, 2022
Tipps für den Kauf von Proteinpulver

Ich wuchs als professionelle Tennisspielerin auf und hatte meinen ersten Proteinshake mit 12. Zwischen Tennisübungen und Konditionstraining habe ich ungefähr 20-25 Stunden pro Woche trainiert. Weil es mir schwer viel zuzunehmen, also aß ich mehr und meine Trainer rieten mir, mich mit Proteinshakes für eine schnellere Regeneration und schlanken Muskelaufbau zu beschäftigen.


Nachdem ich mich mehr und mehr informiert habe, wo ich so etwas kaufen konnte (Online Shopping war damals noch nicht wirklich so groß), nahm mich mein Vater mit in einen Fitness Bodybuilding Laden. Ich werde diesen großen muskulösen Menschen nicht vergessen, der mir zu Vanille Protein Shakes gemixt mit Milch und Früchten im Smoothie riet.


Tipps für den Kauf von Proteinpulver


Jeden Abend nach einem langen Trainingstag machte ich mir einen Vanille Whey Protein Shake. Und lasst mich euch sagen, ich mochte diesen künstlichen Geschmack überhaupt nicht! Ich versuchte es mit allem zu mixen aber es endete immer damit, dass ich den Shake mit meiner Nase zugehalten hinunter kippte. (Und damit, meinen Vater überzeugen zu wollen, die Hälfte zu trinken, weil ich dachte, er könnte auch ein paar Muskeln gebrauchen.)


In den letzten Jahren habe ich aufgrund meiner Leidenschaft für einen gesunden Lebensstil studiert, um ein zertifizierter, pflanzlicher Gesundheitscoach zu werden! Ich wünschte ich hätte mit 12 gewusst, was ich jetzt weiß: wie man die Zutatenliste liest und versteht wo die Zutaten herkommen. Ich hatte keine Ahnung, was ich in meinen Körper steckte!


Ich möchte nicht, dass andere die gleichen Fehler machen, die ich gemacht habe, deshalb habe ich eine einfache Anleitung erstellt, die zeigt, worauf du achten musst, wenn du Proteinpulver kaufst und benutzt.


Wie man das beste Proteinpulver wählt


Der erste Schritt bei der Auswahl des besten Proteinpulvers ist es, das Etikett zu lesen. Es klingt so einfach, aber trotzdem machen es so viele falsch. Die wichtigste Information auf der Rückseite ist nicht die Nährwerttabelle, sondern die Zutatenliste. Warum? Weil es wichtig ist, zu wissen, was du in deinen Körper steckst.


8 Zutaten, die NIEMALS in einem Proteinpulver stecken sollten


Whey-Protein (und andere Molkereiprodukte)

Hast du schonmal den Deckel von deinem Joghurt abgemacht und die Flüssigkeit oben drauf gesehen? Das ist Molke (oder auch Whey) - es ist eines der zwei Produkte, die entstehen, wenn man Käse macht (das Andere ist Casein). Wie Rich Roll es sehr wortgewandt ausdrückt: der hochverarbeitete, niedrige Abfall der Käseproduktion.

Einer der größten Probleme mit Whey Protein ist, dass es schwer zu verdauen ist. Das liegt daran, dass es aus Molkereiprodukten besteht. Wenn man bedenkt, dass 65% der Menschen eine verringerte Toleranz von Laktose nach der Kindheit aufweist, macht das auch viel Sinn. Molkereiprodukte sind ebenfalls Gastgeber für Krankheiten wie Krebs. Eine Studie hat gezeigt, dass Molke Insulin erhöhende Effekte schafft, ähnlich zu Weißbrot.


Soja-Protein

Soja ist sehr umstritten (und wird oft missverstanden). Mehr als 90% des Soja wird genetisch modifiziert produziert.


Schwermetalle

Wenn du versuchst Muskeln aufzubauen, ist Heavy Metal vielleicht super für die Workout Playlist - aber nicht im Protein Pulver. 2018 testete das Clean Label Projekt 134 der meistverkauften Proteinpulver auf Toxine und die Ergebnisse waren schockierend! Viele Proteinpulver enthielten Schwermetalle (Blei, Arsen, Cadmium, und Quecksilber)


BPA-Plastik

Auch bekannt als Bisphenol A findet man diese Chemikalie für gewöhnlich in Plastik und Lebensmittel Dosen. Das Clean Label Projekt hat herausgefunden, dass 55% der Proteinpulver, die sie getestet haben BPA enthielten, von dem man weiß, dass es eine hormonaktive Substanz ist.


Pflanzenöle

Pflanzenöle, inklusive Sojaöl und Rapsöl, werden primär als Verdickungsmittel oder ein Entschäumer genutzt. Laut Dr. Caldwell Esselstyn fehlt Pflanzenölen jeglicher Nährstoffwert und enthalten keine Ballaststoffe, keine Mineralien und sind 100% Fett Kalorien.


Verdickungsmittel & Stabilisatoren

Verdickungsmittel und Stabilisatoren können Verdauungsprobleme und Entzündungen hervorrufen. Oft verwendete Verdickunsgmittel und Stabilisatoren sind Carrageen, Lecithin und Xanthan.


Füllmittel

Wusstest du das eine Menge Hersteller ihre Proteinpulver auffüllen? Bei diesem Verfahren ersetzt man Proteine mit günstigeren Verbindungen, die aussehen wie Proteine, aber 10 mal weniger kosten.


Zucker und künstliche Süßungsmittel

Viele Zutaten mit Proteinen, wie Molke, schmecken alleine nicht sehr gut. Um sie schmackhafter zu machen, fügen Hersteller oft Zucker oder andere künstliche Süßungsmittel hinzu. Leider macht das, was eigentlich “gesund” sein sollte, eher schneller ungesund als du einen Squat machen kannst.



Tierisches vs. pflanzliches Protein: Welches ist besser?


Der Hauptgrund, warum viele Menschen Whey Protein wählen, ist, dass es eine komplette Proteinquelle ist. Das bedeutet es enthält alle 9 essentiellen Aminosäuren (die Baublöcke des Protein). Das ist der effizienteste Weg, um schlanke Muskeln aufzubauen.


Pflanzliches Protein enthält nicht immer alle essentiellen Aminosäuren, aber das kann ganz einfach geändert werden, indem man 2 verschiedene pflanzliche Proteinquellen kombiniert.


Unsere Körper strahlt am besten, wenn man sich vollwertig ernährt. Er weiß diese natürliche Zutaten zu verdauen, aufzunehmen und sich selbst damit zu heilen. Ich habe ganze 7 kg verloren, als ich meine Ernährung änderte (danke, Skinny Protein). Mit 21 stieg ich auf saubere, pflanzliche Proteine um. Ich habe auch gemerkt, dass ich mich nach den Workouts besser erholen konnte, stärkere Muskeln hatte, obwohl ich weniger Sport betrieb, und meine Energie auch immer besser wurde!


Mein Hinweis für euch: Versucht verschiedene Proteinpulver und seht, was am besten für deinen Körper funktioniewrt. Wir sind alle anders. Achte trotzdem darauf, dass du dir die Zutatenliste durchliest und ein wirklich sauberes Proteinpulver verwendest.

Das könnte dir gefallen

Plant Protein

Plant Protein

Vielseitiges veganes Proteinpulver mit Maca

Rated 4.9 out of 5
Based on 594 reviews

29.99€