5 gesunde Kaffee-Alternativen

Bist du bereit deine Kaffeegewohnheit aufzugeben? Braue dir mit diesen 5 gesunden Kaffee-Alternativen eine gesündere Morgenroutine!

Rebecca Höfer Mar 18, 2022
5 gesunde Kaffee-Alternativen

Kaffee ist eines der beliebtesten Getränke weltweit. So beliebt, dass Deutsche im Durchschnitt 7.2kg Kaffee im Jahr trinken!


 


Wenn du eine der 125 Millionen Menschen bist die täglich von ihrem Kaffee abhängen, dann ist die Vorstellung eines Lebens ohne dieses Elixiers eventuell weit hergeholt. Doch wenn du die Koffeintiefs und Kopfschmerzen satt bist, und keine Lust mehr hast €6 für deine täglichen Eis-Lattes auszugeben, dann ist es vielleicht an der Zeit diese Sucht aufzugeben.


4 Gründe, mit dem Kaffee zu brechen


Wie stark wirkt sich eine Tasse auf deine Gesundheit aus? Studien zeigen, dass der Wechsel zu gesünderen Koffein-Alternativen dir nicht nur ein breiteres Lächeln auf die Lippen zaubern wird, sondern unter anderem auch Angstzustände reduzieren und die Verdauung verbessern kann! Hier sind 4 Gründe, warum du deine Kaffeegewohnheit endgültig aufgeben solltest!


1. Kaffee kann Angstzustände verursachen



Wenn du öfters mal, vor allem morgens, von Angstzuständen heimgesucht wirst, könnte es allerhöchste Zeit sein ein genaueres Auge auf deinen Kaffeekonsum zu werfen. Angst ist eine natürliche körperliche Reaktion auf Stress die deinen “Flucht-oder-Kampf”-Instinkt triggert. Und Studien zeigen, dass Kaffee diese Reaktion auch auslösen kann.


 


Eine Studie ergab, dass das Koffein im Kaffee eine nahezu sofortige Wirkung hat, beginnend in nur zehn Minuten. Während dieser Zeit blockiert Koffein ein Molekül in unserem Gehirn, das Adenosin genannt wird. Dieser chemische Prozess erhöht die Herzfrequenz, Reizbarkeit, Erregung und Nervosität. Für einen durchschnittlichen Erwachsenen dauert die Wirkung von Kaffee nur zwei oder drei Stunden, was dich dazu veranlassen kann, recht schnell eine weitere Tasse zu kochen.



2. Kaffee kann den Schlafrhythmus stören


 


Jeder leidet unter Müdigkeit, aber wenn du den Großteil deiner Woche damit verbringst, zwischen Kaffee und Tagträumen über dein Bett zu gähnen, könnte es ein größeres Problem geben. Schlafmangel kann dich anfällig für schwerwiegende gesundheitliche Probleme wie Herzerkrankungen, Bluthochdruck und Diabetes machen. Eine gute Möglichkeit, deinen Schlaf zu verbessern? Setze dein tägliches Gebräu aus!


 


Eine im “Science Translational Medicine”-Journal veröffentlichte Studie ergab, dass das Trinken von Kaffee unseren Tagesrhythmus stört. Während der 49-tägigen Studie hatten Teilnehmer, die einen Espresso tranken, eine Verzögerung von 40 Minuten in ihrer internen Uhr. Mit anderen Worten, je mehr Kaffee du trinkst, desto mehr Kaffee benötigst du, um wach zu bleiben.


 


 


3. Kaffee kann Verdauungsprobleme verursachen


 


Es ist kein Geheimnis, dass das Trinken von Kaffee einen dazu veranlasst, mehr Ausflüge ins Badezimmer zu machen. Es entstehen aber auch eine Handvoll anderer unangenehmer Symptome. Aufgrund des Säuregehalts des Kaffees zeigen Studien, dass er möglicherweise mit der gastroösophagealen Refluxkrankheit (GERD) assoziiert ist, von der 1 von 5 Personen in den USA betroffen ist.


 


Der Kaffeekonsum wurde auch mit einer Reizung der Magenschleimhaut, einer Störung der Schleimhautbarriere und einem erhöhten Risiko für Magengeschwüre in Verbindung gebracht. Weitere Daten zeigen, dass Kaffee als Magen- und Speiseröhrenreizmittel wirkt und bei häufigem Sodbrennen oder saurem Reflux vermieden werden sollte.


 


 


4. Kaffee kann den Cholesterinwert erhöhen


 


Mehr als 35 Millionen Amerikaner haben einen ungesunden Cholesterinspiegel, wodurch sie einem Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen, koronare Herzkrankheiten und Schlaganfälle ausgesetzt sind. Studien zeigen jedoch, dass das Weglassen von Kaffee diese Gesundheitsrisiken verringern kann.


 


Cafestol, das in Kaffee enthaltene Öl, beeinträchtigt die Fähigkeit des Körpers, Cholesterin umzuwandeln und zu regulieren, was zu einem Anstieg des Cholesterins führen kann. Tatsächlich kamen die Forscher zu dem Schluss, dass Cafestol die „wirksamste cholesterinsteigernde Verbindung“ ist, die in der menschlichen Ernährung identifiziert wurde.


5 gesunde Kaffee-Alternativen


Die gute Nachricht ist, dass du trotzdem eine warme Umarmung von deiner Tasse bekommen kannst, ohne die negativen Nebenwirkungen die mit Kaffee einhergehen. Hier sind fünf gesunde (und köstliche) Kaffee-Alternativen die es dir einfach fallen lassen werden deinem Cappuccino Lebewohl zu sagen! 


1. Kräutertee


 


Wenn du gänzlich auf Koffein verzichten willst, aber deine morgendliche Routine an etwas Warmen zu nippen, nicht unterbrechen möchtest, probiere es mal mit Kräutertee. Kräutertees gibt es in einer Vielzahl von Geschmacksrichtungen, von denen jede ihre eigenen gesundheitsfördernden Vorteile hat. Egal, ob du Verdauungsstörungen und Menstruationskrämpfe mit Ingwertee lindern, Vitamin C mit Hagebuttentee steigern oder bei einer Tasse Kamille entspannen möchtest, es gibt einen Kräutertee für jeden Bedarf.


 


Tipp: Suchst du etwas Cremiges? Versuche einmal bei der Zubereitung deines Kräutertees das Wasser mit aufgewärmter pflanzlicher Milch zu ersetzen!


2. Grüner Tee


 


Erhalte dein Koffein auf gesunde Weise durch grünen Tee! Je nach Blatt kann eine Tasse grüner Tee 30-50 mg Koffein enthalten, was erheblich unter der Menge liegt, die in normal gebrühtem Kaffee enthalten ist. Im Gegensatz zu Kaffee hat grüner Tee nachweislich antikanzerogene, entzündungshemmende, antimikrobielle und antioxidative Eigenschaften. Doch wenn du wirklich dein Grüntee-Geschäft aufwerten möchtest, versuche es stattdessen mit Matcha.


 


Matcha (wie in unserem Power Matcha Mix enthalten) ist grüner Tee in Form von fein gemahlenem Pulver. Da er jedoch aus dem gesamten Teeblatt hergestellt wird, enthält er doppelt so viele gesundheitliche Vorteile und dreimal so viel Koffein. Während die Koffeinmenge nur geringfügig unter der von Kaffee liegt, wird das Koffein in Matcha über einen Zeitraum von 6 bis 8 Stunden langsam in den Blutkreislauf freigesetzt. Das kann dazu beitragen, Angstzuständen und dem gefürchteten Koffeintief vorzubeugen.



3. Heiße Schokolade


 


Kann eine Tasse heiße Schokolade tatsächlich gesünder sein als eine Tasse Kaffee? Auf jeden Fall! Obwohl Schokolade in der Koffeinabteilung (mit etwa 5 mg pro Tasse) nicht viel zu bieten hat, birgt sie so einige süße Vorteile. Die Vorteile von Kakao variieren je nach Qualität, doch laut der Harvard Medical School stammen sie aus polyphenolischen Flavonoiden oder Antioxidantien. Es ist bekannt, dass diese Flavonoide die Herzgesundheit fördern und den Blutzucker regulieren. Darüber hinaus ist Kakao eine hervorragende Quelle für Kalzium, Kupfer, Eisen und Magnesium. Willst du heiße Schokolade mit Vorteilen? Probiere unseren Magic Mushroom Mix


 


 


4. Goldene Milch


 


Goldene Milch ist ein koffeinfreier Latte aus Kurkuma, einem beliebten indischen Gewürz, das oft in Curries Verwendung findet. Dieses goldene Superfood ist vor allem bekannt für seine entzündungshemmenden Eigenschaften, die das phytochemische Kurkumin bietet. Wir lieben es nach einem langen Tag mit einer Kurkuma-Latte aus unserem Golden Mellow Mix, zu entspannen!



5. Lupinenkaffee


 


Lupinenkaffee besteht aus den den kleinen Samen, die in den Hülsen der Süßlupine stecken. Die Samen werden, genau wie normaler Kaffee, zuerst getrocknet, dann geröstet und gemahlen und schließlich mit heißem Wasser aufgebrüht. Aufgrund des leckeren Aromas erinnert diese Alternative am stärksten an herkömmlichen Kaffee - u.a. ein Grund, weshalb Lupinensamen auf gar keinen Fall in unserer neuesten Superfood Kaffeealternative Super Brew fehlen dürfen!

Das könnte dir gefallen

Super Brew

Super Brew

Kaffee-Alternative mit gerösteten Lupinen

Rated 4.8 out of 5
Based on 215 reviews

24.99€