Vorteile von Chaga-Pilzen

Bist du neugierig auf Chaga Pilze und wie sie deiner Gesundheit zugute kommen können? Hier ist, was du über diesen beliebten funktionellen Pilz wissen musst, einschließlich der Frage, wie du Chaga Pilze zu deiner Ernährung hinzufügen kannst.

Rebecca Höfer Mar 18, 2022
Vorteile von Chaga-Pilzen

Pilze sind aus der Superfood-Welt nicht mehr wegzudenken - und damit meinen wir nicht Champignons oder Portobello Pilze.


Es geht vielmehr um funktionelle Pilze, die seit Jahrhunderten für medizinische Zwecke verwendet werden.


Von allen funktionellen Pilzen sind die Chaga Pilze die stärksten.


Aber was sind Chaga Pilze? Was sind einige Vorteile von Chaga Pilzen? Und vor allem, sind sie sicher? Hier ist, was du über diesen wohltuenden Pilz wissen musst!


Was sind Chaga-Pilze?


 


Während die meisten von uns auf den Boden schauen, wenn sie an Pilze denken, musst du nun wohl nach oben schauen, um den Chaga Pilz finden willst.


 


Russisch für "Pilz" und wissenschaftlich bekannt als Inonotus obliquus, wächst dieser Pilz an der Rinde von Birken in kalten Klimazonen, wie in Kanada, Sibirien und Nordeuropa.


 


Chaga Pilze sind für ihre heilende Wirkung bekannt und werden in Nordeuropa und Russland seit Jahrhunderten als traditionelle Medizin eingesetzt.


Chaga Pilze: Antioxidantien-Gold


Von außen mögen Chaga Pilze wie verbrannte Holzkohle aussehen, aber von innen? Dort ist die wahre Magie!


 


Chaga Pilze, wegen ihres orangefarbenen Gewebes auch "schwarzes Gold" genannt, sind bekannt für ihre antioxidativen Stoffe. Tatsächlich haben sie einen der höchsten, wenn nicht sogar DEN höchsten Antioxidantiengehalt unter allen möglichen anderen Lebensmittel. Chaga Pilze haben einen ORAC-Wert (Oxygen Radical Absorbance Capacity) von 146.700.


 


Laut dem "International Journal of Biological Macromolecules" hat ein Chaga Polysaccharid "eine starke antioxidative Aktivität zum Abfangen freier Radikale". Was was bedeutet das?


 


Zuerst müssen wir verstehen, was freie Radikale sind. Freie Radikale sind Moleküle, die auf natürliche Weise im Körper oder durch die Einwirkung von Chemikalien oder Umwelteinflüssen, wie z.B. Schadstoffen, entstehen.


 


Da freie Radikale ein einziges, ungepaartes Elektron haben, sind sie reaktiv und instabil. Sie werden nach anderen Molekülen suchen, um entweder ein Elektron wegzunehmen oder ihnen ihr zusätzliches Elektron zu geben, was mehr freie Radikale erzeugt. Freie Radikale können daher Schäden verursachen und unsere Zellen und DNA zerstören.


 


Wenn zu viele freie Radikale entstehen, kommt es zu oxidativem Stress. Laut Dr. Joel Fuhrman tragen oxidative Schäden "zur Alterung unseres Körpers und zu Krankheiten wie Krebs, Diabetes und Herzerkrankungen bei".


 


Wo kommen also Chaga Pilze in die Gleichung der freien Radikale? Dank ihres hohen Antioxidantien Anteils enthalten Chaga Pilze freie Radikalfänger - und zwar starke. Sie suchen nach freien Radikalen und spenden ein Elektron, um sie zu neutralisieren und weitere Schäden zu verhindern.


3 Vorteile von Chaga-Pilzen


1. CHAGA KANN DAS IMMUNSYSTEM STÄRKEN

Chaga Pilze sind starke Immunverstärker. Denn sie enthalten Beta-Glucane, natürlich vorkommende Polysaccharide, die "die Immunabwehr des Organismus erhöhen, indem sie das Komplementsystem aktivieren, Makrophagen und die Funktion der natürlichen Killerzellen verbessern".



Eine weitere Möglichkeit, wie Chaga Pilze das Immunsystem stärken können, ist die Förderung der Zytokinbildung. Diese Proteine sind die chemischen Botenstoffe des Immunsystems und stimulieren die weißen Blutkörperchen, die die ersten Reaktionspartner des Körpers auf Infektionen oder Bakterien und Viren sind.


 


2. CHAGA IST ENTZÜNDUNGSHEMMEND

Kurkuma ist nicht das einzige Superfood, das nachweislich Entzündungen reduziert!


 Entzündungen ist der Abwehrmechanismus des Immunsystems gegen Verletzungen und Infektionen. Das Immunsystem reagiert, indem es den Schaden entweder behandelt oder repariert, oder es signalisiert dem Körper, gegen schädliche Eindringlinge wie Bakterien oder Viren vorzugehen.


 Eine gewisse Entzündung ist notwendig, damit der Körper weiter wachsen kann, sobald sie aber chronisch wird, schwächt sie eher den Körper.


 Erinnerst du dich an die Zytokine? Es gibt zwei Arten: nützliche Zytokine und schädliche Zytokine. Schädliche Zytokine können diese bei Entzündungen auslösen. Die Forschung zeigt, dass Chaga Pilze die Produktion von schädlichen Zytokinen verhindern können.


 


3. CHAGA KANN DEN BLUTZUCKERSPIEGEL SENKEN

Chaga ist besonders für Diabetiker von großem Nutzen, weil der Pilz zur Senkung des Blutzuckerspiegels beiträgt. Einer Studie zufolge kann Chaga-Pilzextrakt den Blutzuckerspiegel um bis zu 30 % senken.


Des Weiteren stellte sich heraus, dass Chaga-Pilzextrakt den Cholesterinspiegel reduzieren und somit das Risiko für Herzerkrankungen senken kann. Chaga-Pilze können die Cholesterinwerte und Triglycerid-Fettsäuren im Körper reduzieren und gleichzeitig die Menge an Antioxidantien erhöhen.


 



Wie schmecken Chaga-Pilze?


Chaga ist ein Pilz, also schmeckt er bestimmt wie die anderen Pilze im Supermarkt, richtig? Falsch!


 


Chaga Pilze schmecken nicht nach Champignons oder Portobello Pilzen.


 


Die ungeschriebene Regel bei Lebensmitteln ist: Je höher der Gehalt an Antioxidantien, desto bitterer schmeckt es. Und das könnte für Chaga Pilze nicht zutreffender sein. Sie haben einen bitteren und erdigen Geschmack.


 


Deshalb fügen wir unserem Magic Mushroom Mix Kakao und Lucuma hinzu - gleicht die Bitterkeit von Chaga aus, behält aber dennoch die Vorteile.


Sind Chaga-Pilze sicher?


Medizinische Pilze, wie Chaga Pilze, werden oft mit psychedelischen oder "magischen" Pilzen verwechselt.


Chaga Pilze sind sicher und legal zu konsumieren. Im Gegensatz zu "Shrooms" enthalten sie kein Psilocybin; sie werden dich nicht high machen oder psychoaktive Effekte verursachen.

Das könnte dir gefallen

Magic Mushroom

Magic Mushroom

Heiße Schokolade mit Vitalpilzen zur Entspannung

Rated 4.9 out of 5
Based on 1106 reviews

24.99€